Montag, 29. Januar 2018

Mal- und Zeichenwettbewerb im Schuljahr 2017/18


Mal- und Zeichenwettbewerb

Die Stadt Rheinau schreibt im Schuljahr 2017/18 erneut einen Mal- und Zeichenwettbewerb für Schülerinnen und Schüler ihrer Schulen aus.

Das Thema heißt: Rheinau – hier fühl` ich mich daheim

Was ist Heimat? Wer gehört dazu?
Das Internet beschreibt „Heimat“ wie folgt: das Land oder die Gegend, wo man geboren und aufgewachsen ist oder wo man sich zu Hause fühlt, weil man schon lange dort wohnt.
Aber eine einheitliche Definition existiert nicht. Heimat ist immer ein persönliches Empfinden. Heimat bedeutet eine Fülle von Geschichten. Und jedes Mal, wenn man von seiner Heimat spricht, gibt man auch etwas von sich selbst preis. Gebt uns ein bisschen von euch preis und zeigt uns, wo ihr euch in Rheinau daheim fühlt.
Vielleicht ist es auf dem Schulhof beim Treffen mit den Schulfreunden,
auf dem Sportplatz beim Fußballspielen, in der Halle beim Handballspielen,
im Hallenbad bei der Disconacht, beim Chillen im Bett, beim Spielen mit den Kumpels, beim Beobachten der Tiere in den Auwäldern, beim Eis Essen auf dem Marktplatz, beim Radfahren durch die Ortschaften, beim Baden im Baggersee, beim Angeln, im Garten, auf dem Spielplatz, in der Stadtbibliothek? Oder fühlt ihr euch daheim, wenn es an den Festtagen Fleischknöpflesupp gibt? Oder ist es der Geruch der frisch gemähten Felder entlang des Fahrradwegs von Memprechtshofen nach Freistett?


Ihr habt bestimmt noch viele Ideen. Wir sind gespannt auf eure Bilder.


Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler aus allen allgemeinbildenden Schularten bis zur 12. Klasse, die in Rheinau wohnen oder eine Rheinauer Schule besuchen.Die Technik der Darstellung kann jeder Teilnehmer selbst wählen.

Das Format sollte Zeichenblockgröße DIN-A 3 haben.
Bilder im Format kleiner als DIN-A 4 werden nicht zugelassen.

Jeder Teilnehmer kann bis zu 2 Arbeiten einreichen.

Alle eingereichten Arbeiten bitten wir, auf der Rückseite mit vollem Namen, der Adresse, dem Geburtsdatum, der Schule und der besuchten Klasse zu versehen.

Arbeiten, die diese Kriterien nicht erfüllen, können nicht berücksichtigt werden.


Letzter Abgabetermin ist Freitag, der 16. März 2018.

Bis dahin sollten die Arbeiten mit dem Vermerk „Mal- und Zeichenwettbewerb“ im Rathaus in Rheinau/ Freistett abgegeben werden. Später eingehende Arbeiten werden bei der Bewertung nicht mehr berücksichtigt.

Die Preisträger werden spätestens 4 Wochen nach Einsendeschluss bekannt gegeben.

Das Preisgericht setzt sich aus Lehrkräften der Rheinauer Schulen und sachkompetenten Fachleuten aus Rheinau zusammen.


Die Preise werden nach Klassenstufen vergeben:

                    

Gruppe I: Klasse 1 und 2

Gruppe II: Klasse 3 und 4

Gruppe III: Klasse 5 und 6

Gruppe IV: Klasse 7 und 8

Gruppe V: Klasse 9 bis 12

In jeder Gruppe können drei Hauptpreise sowie Anerkennungspreise vergeben werden.

Das Preisgericht behält sich vor, bei mangelnder Beteiligung oder Nichteignung Preisstufen nicht zu berücksichtigen bzw. aufzuteilen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die prämierten Arbeiten und ihre Preisträger werden bei einem Empfang durch den Bürgermeister vorgestellt.

 

 

Michael Welsche                                           Mona Fischer-Lotz

  Bürgermeister                                    Rektorin Grundschule Helmlingen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.