• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6:Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Ämter

  • Bauhof
    Mehr Erfahren

    Einschränkung des Besucherverkehrs bei Stadtverwaltung und Ortsverwaltungen in Rheinau

    Vom Innenministerium Baden-Württemberg sind aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus Schutzmaßnahmen für die Stadtverwaltungen empfohlen worden.

    Eine Vorsichtsmaßnahme besteht darin, den Besucherverkehr auf ein zwingend erforderliches Maß zu beschränken. Aus diesem Grund werden Besucherinnen und Besucher bis auf weiteres darum gebeten, ihre Anliegen telefonisch oder per Email an die Stadtverwaltung zu richten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unter den bekannten Telefonnummern und Mailadressen zu erreichen. Für die Suche nach Zuständigkeiten stehen Informationen auf der Homepage der Stadtverwaltung bereit, z.B. unter der Rubrik Bürgerservice, wo Informationen zu Mitarbeitern und ein Wegweiser hinterlegt sind. Wenn nicht bekannt ist, wo genau ein Anliegen vorzubringen ist, kann nach wie vor auch unter der zentralen Rufnummer 07844/400-0 sowie unter der zentralen Mailadresse mailpost@rheinau.de Kontakt mit der Stadtverwaltung aufgenommen werden.

    Es wird um Verständnis gebeten, dass Kundenbesuche in den Rathäusern I bis III der Stadtverwaltung in Freistett und Rheinbischofsheim, insbesondere dem Bürgerbüro in Freistett, ab sofort nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sein werden. In den Ortsverwaltungen können die dort angebotenen Dienstleistungen der Stadtverwaltung (insbesondere für das Meldewesen) bis auf weiteres nicht erbracht werden. Auch hier wird unter der o.g. zentralen Telefonnummer und Mailadresse der Stadt geholfen. Die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher bleiben zu den gewohnten Sprechzeiten telefonisch bzw. per Mail erreichbar. Sofern ein Anliegen den Besuch der Ortsverwaltung erforderlich macht, können mit den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern entsprechende Termine telefonisch vereinbart werden.

    Ebenso wird um Verständnis gebeten, dass in gleicher Weise der Zugang zu den wichtigen Versorgungseinrichtungen, insbesondere den Wasserwerken, dem Klärwerk und dem Bauhof beschränkt wird. Nutzen Sie auch hier die veröffentlichten Kontakte per Telefon oder Mail. Die Einrichtungen wurden angewiesen, Kundenkontakt nach außen möglichst zu meiden.


  • Forstbetrieb Rheinau
  • Klärwerk
    Mehr Erfahren

    Einschränkung des Besucherverkehrs bei Stadtverwaltung und Ortsverwaltungen in Rheinau

    Vom Innenministerium Baden-Württemberg sind aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus Schutzmaßnahmen für die Stadtverwaltungen empfohlen worden.

    Eine Vorsichtsmaßnahme besteht darin, den Besucherverkehr auf ein zwingend erforderliches Maß zu beschränken. Aus diesem Grund werden Besucherinnen und Besucher bis auf weiteres darum gebeten, ihre Anliegen telefonisch oder per Email an die Stadtverwaltung zu richten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unter den bekannten Telefonnummern und Mailadressen zu erreichen. Für die Suche nach Zuständigkeiten stehen Informationen auf der Homepage der Stadtverwaltung bereit, z.B. unter der Rubrik Bürgerservice, wo Informationen zu Mitarbeitern und ein Wegweiser hinterlegt sind. Wenn nicht bekannt ist, wo genau ein Anliegen vorzubringen ist, kann nach wie vor auch unter der zentralen Rufnummer 07844/400-0 sowie unter der zentralen Mailadresse mailpost@rheinau.de Kontakt mit der Stadtverwaltung aufgenommen werden.

    Es wird um Verständnis gebeten, dass Kundenbesuche in den Rathäusern I bis III der Stadtverwaltung in Freistett und Rheinbischofsheim, insbesondere dem Bürgerbüro in Freistett, ab sofort nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sein werden. In den Ortsverwaltungen können die dort angebotenen Dienstleistungen der Stadtverwaltung (insbesondere für das Meldewesen) bis auf weiteres nicht erbracht werden. Auch hier wird unter der o.g. zentralen Telefonnummer und Mailadresse der Stadt geholfen. Die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher bleiben zu den gewohnten Sprechzeiten telefonisch bzw. per Mail erreichbar. Sofern ein Anliegen den Besuch der Ortsverwaltung erforderlich macht, können mit den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern entsprechende Termine telefonisch vereinbart werden.

    Ebenso wird um Verständnis gebeten, dass in gleicher Weise der Zugang zu den wichtigen Versorgungseinrichtungen, insbesondere den Wasserwerken, dem Klärwerk und dem Bauhof beschränkt wird. Nutzen Sie auch hier die veröffentlichten Kontakte per Telefon oder Mail. Die Einrichtungen wurden angewiesen, Kundenkontakt nach außen möglichst zu meiden.



  • Stadtbibliothek
  • Wasserwerk Holzhausen

    Einschränkung des Besucherverkehrs bei Stadtverwaltung und Ortsverwaltungen in Rheinau

    Vom Innenministerium Baden-Württemberg sind aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus Schutzmaßnahmen für die Stadtverwaltungen empfohlen worden.

    Eine Vorsichtsmaßnahme besteht darin, den Besucherverkehr auf ein zwingend erforderliches Maß zu beschränken. Aus diesem Grund werden Besucherinnen und Besucher bis auf weiteres darum gebeten, ihre Anliegen telefonisch oder per Email an die Stadtverwaltung zu richten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unter den bekannten Telefonnummern und Mailadressen zu erreichen. Für die Suche nach Zuständigkeiten stehen Informationen auf der Homepage der Stadtverwaltung bereit, z.B. unter der Rubrik Bürgerservice, wo Informationen zu Mitarbeitern und ein Wegweiser hinterlegt sind. Wenn nicht bekannt ist, wo genau ein Anliegen vorzubringen ist, kann nach wie vor auch unter der zentralen Rufnummer 07844/400-0 sowie unter der zentralen Mailadresse mailpost@rheinau.de Kontakt mit der Stadtverwaltung aufgenommen werden.

    Es wird um Verständnis gebeten, dass Kundenbesuche in den Rathäusern I bis III der Stadtverwaltung in Freistett und Rheinbischofsheim, insbesondere dem Bürgerbüro in Freistett, ab sofort nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sein werden. In den Ortsverwaltungen können die dort angebotenen Dienstleistungen der Stadtverwaltung (insbesondere für das Meldewesen) bis auf weiteres nicht erbracht werden. Auch hier wird unter der o.g. zentralen Telefonnummer und Mailadresse der Stadt geholfen. Die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher bleiben zu den gewohnten Sprechzeiten telefonisch bzw. per Mail erreichbar. Sofern ein Anliegen den Besuch der Ortsverwaltung erforderlich macht, können mit den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern entsprechende Termine telefonisch vereinbart werden.

    Ebenso wird um Verständnis gebeten, dass in gleicher Weise der Zugang zu den wichtigen Versorgungseinrichtungen, insbesondere den Wasserwerken, dem Klärwerk und dem Bauhof beschränkt wird. Nutzen Sie auch hier die veröffentlichten Kontakte per Telefon oder Mail. Die Einrichtungen wurden angewiesen, Kundenkontakt nach außen möglichst zu meiden.

  • Wasserwerk Memprechtshofen

    Einschränkung des Besucherverkehrs bei Stadtverwaltung und Ortsverwaltungen in Rheinau

    Vom Innenministerium Baden-Württemberg sind aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus Schutzmaßnahmen für die Stadtverwaltungen empfohlen worden.

    Eine Vorsichtsmaßnahme besteht darin, den Besucherverkehr auf ein zwingend erforderliches Maß zu beschränken. Aus diesem Grund werden Besucherinnen und Besucher bis auf weiteres darum gebeten, ihre Anliegen telefonisch oder per Email an die Stadtverwaltung zu richten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unter den bekannten Telefonnummern und Mailadressen zu erreichen. Für die Suche nach Zuständigkeiten stehen Informationen auf der Homepage der Stadtverwaltung bereit, z.B. unter der Rubrik Bürgerservice, wo Informationen zu Mitarbeitern und ein Wegweiser hinterlegt sind. Wenn nicht bekannt ist, wo genau ein Anliegen vorzubringen ist, kann nach wie vor auch unter der zentralen Rufnummer 07844/400-0 sowie unter der zentralen Mailadresse mailpost@rheinau.de Kontakt mit der Stadtverwaltung aufgenommen werden.

    Es wird um Verständnis gebeten, dass Kundenbesuche in den Rathäusern I bis III der Stadtverwaltung in Freistett und Rheinbischofsheim, insbesondere dem Bürgerbüro in Freistett, ab sofort nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sein werden. In den Ortsverwaltungen können die dort angebotenen Dienstleistungen der Stadtverwaltung (insbesondere für das Meldewesen) bis auf weiteres nicht erbracht werden. Auch hier wird unter der o.g. zentralen Telefonnummer und Mailadresse der Stadt geholfen. Die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher bleiben zu den gewohnten Sprechzeiten telefonisch bzw. per Mail erreichbar. Sofern ein Anliegen den Besuch der Ortsverwaltung erforderlich macht, können mit den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern entsprechende Termine telefonisch vereinbart werden.

    Ebenso wird um Verständnis gebeten, dass in gleicher Weise der Zugang zu den wichtigen Versorgungseinrichtungen, insbesondere den Wasserwerken, dem Klärwerk und dem Bauhof beschränkt wird. Nutzen Sie auch hier die veröffentlichten Kontakte per Telefon oder Mail. Die Einrichtungen wurden angewiesen, Kundenkontakt nach außen möglichst zu meiden.

  • Wohnungsbaugesellschaft
    Mehr Erfahren

    Aufsichtsratsmitglieder:

    • Braun, Engelbert
    • Fritsch-Acar, Annette
    • Körber, Gerhard
    • Remy-Kanar, Barbara
    • Zimmer, Klemens
    • Willems, Achim