Fischtreppe: Besucherzentrum Rheinau-Gambsheim


Im Besucherzentrum

Die Passage309 ist ein grenzüberschreitendes Projekt zur Schaffung eines ökotouristischen Raumes. Im Rahmen eines INTERREG lllA Projektes wurden für dieses Gebiet Grundlagen für einen umweltfreundlichen Ökotourismus angelegt. Eine von vielen Attraktionen des Projektes: die Fischtreppe in Gambsheim. Mit Hilfe der insgesamt 290 m langen Fischtreppe können die Fische die 10 m Höhenunterschied zwischen Ober- und Unterwasser überwinden. Bei der Fischtreppe handelt es sich um eine offene Betonrinne mit einer Neigung von weniger als vier Grad.

Deutsch-französische Zusammenarbeit

Der Bau der Wasserkraftanlage von Gambsheim (1974) ist, wie die in Iffezheim auch, der deutsch-französischen Zusammenarbeit zu verdanken. CERGA, eine Tochtergesellschaft von EDF und EnBW, betreibt unter Mitwirkung von EDF-Personal das Kraftwerk und das Wehr. Der erzeugte Strom wird zwischen den beiden Gesellschaften aufgeteilt. Die Schleuse wird vom französischen Schifffahrtsamt betrieben. 

Lachs 2000

Die internationale Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) hat in ihrem Programm "Lachs 2000" Vorschläge formuliert, wie das Ökosystem des Rheins verbessert werden kann, so dass die großen Wanderfische, insbesondere der Lachs, zurückkehren können. 

Der Fischpass

Mit Hilfe der insgesamt 290 m langen Fischtreppe können die Fische die 10 m Höhenunterschied zwischen Ober- und Unterwasser überwinden. Bei der Fischtreppe handelt es sich um eine offene Betonrinne mit einer Neigung von weniger als 4 Grad (1 m Anstieg auf 15 m). Der oberhalb des integrierten Kleinkraftwerkes gelegene Abschnitt besteht aus einer 200 m langen Kaskade aus 39 Becken, die miteinander durch vertikale Schlitze verbunden sind. Unterhalb des Kleinkraftwerkes gelangen die Fische über drei verschiedene Eingänge in den Fischpass. Die Einstiege 1 und 2 befinden sich in einem Bereich mit starker Strömung. Diese Strömung wird durch den Kraftwerksauslauf erzeugt und zieht Wanderfische wie Lachse, Meerforellen und Maifische an. Der dritte Einstieg ist in einem Bereich mit geringer Strömung angeordnet und dient somit zum Aufstieg lokaler Fischarten und Makrozoobenthos (Kleinstlebewesen). Im Unterstrom des Kraftwerkes sind je Strang 11 Becken angeordnet. Jedes Becken hat eine Fläche von ca. 13 qm und eine Wassertiefe von 1,65 m. Der Boden ist mit einer Steinschüttung bedeckt, welche die Besiedlung durch Makrozoobenthos begünstigt. Die Schlitzbreite beträgt 45 cm. Der Beckendurchfluss liegt bei 1, 2 m³/s. 

Das integrierte Kleinkraftwerk nutzt das Wasser für die Leitströmung des Fischpasses. Es besteht aus zwei vertikalen Kaplanturbinen mit einer Gesamtleistung von 1100 KW. Die zusätzliche Stromerzeugung durch das Kleinkraftwerk liegt bei 3 Mio. KWh pro Jahr.

Zum Vergleich: die bestehende Wasserkraftanlage produziert 650 Mio. KWh/Jahr.

Neben Kleinkraftwerk und Fischtreppe besteht am Fischpass Gambsheim ein Besucherzentrum mit drei Beobachtungsfenstern, welche jeweils 3 m lang und 1, 80 m hoch sind. Über Treppe oder Fahrstuhl gelangen Besucher drei Meter tiefer zur Ausstellung mit Informationstafeln über den Bau der Fischtreppe, die Rheinbegradigung, die  Wiedereinbürgerung der Rheinlachse und die im Rhein vorkommenden Fischarten.

Über 30 Fischarten nutzen die Fischtreppe. Da verschiedenste Faktoren wie Wasserstand, Temperatur, Jahres- und Tageszeit das Wanderverhalten der Fische bestimmen, kann Besuchern der Blick auf durchziehende Fische auch verwehrt bleiben. Ein Großaquarium mit wechselndem Fischbesatz beherbergt hierfür lokale Fischarten.

Im Freien kann über zwei Treppen ein Aussichtspunkt erreicht werden. Er gewährt einen Überblick über das Gelände der Fischtreppe. Ein Orientierungsplan mit Beschreibungen erleichtert das Zuordnen. Die Besucherterrasse ermöglicht einen Blick von Oben auf die Becken und das durchströmende Wasser.

 

BESUCHERZENTRUM

Adresse:

Passage309 Rheinareal Gambsheim/Rheinau und Umgebung 
Pavillon du Tourisme - Ecluses du Rhin
Gambsheim  
Telefon: 00 33 (0) 3 88 96 44 08
Fax: 00 33 (0) 3 88 59 73 11
Email: info.tourisme@gambsheim.fr
www.passage309.eu  

Die aktuellen Öffnungszeiten und Preise erfahren Sie direkt auf der Homepage des Vereines.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.